Abgabe

Status

Auf unserer Abgabeseite sind folgende Bezeichnungen zu finden:

frei = dieses Tier ist noch zu haben
vorl. reserviert = jemand hat Interesse, Anzahlung ist jedoch noch nicht erfolgt 
reserviert = das Kaninchen wurde angezahlt
verkauft = die komplette Schutzgebühr wurde bereits beglichen

 

Abgabebedingungen

Generell wird von uns die Abgabe eines Päarchens (Rammler/Häsin) bevorzugt behandelt und Tiere nur dann in Einzelhaltung abgegeben, wenn geplant ist ein zweites Kaninchen anzuschaffen. Kaninchen sind Gruppentiere und verkümmern in Einzelhaltung, Menschen können ihnen den Artgenossen leider nicht ersetzen.

Die Abgabe der Kaninchen erfolgt nach unserer Einschätzung des jeweiligen Entwicklungsstandes ab einem Alter von ca 6-8 Wochen. Wir übernehmen keine Garantie für die Bestimmung der Geschlechter bis die Tiere ein Alter von 6 Wochen erreicht haben.

Schutzgebühr

Für Teddyzwerge nehmen wir eine Schutzgebühr in Höhe von 60 Euro (Stand Sept.2015).
Ab ca. der 12. Woche impfen wir bei uns die Abgabetiere, wodurch sich dann der Preis um 20 Euro erhöht (geimpft wird mit dem Impfstoff der Firma Nobivac, Myxo + RHD, diese braucht nur jährlich wiederholt werden !!)

Die Schutzgebühr fließt wieder in die Hobbyzucht zurück, und zwar für Anschaffungen und Instandhaltung, Tierarztkosten, Verbrauchskosten, Futter und Pflegemittel usw. usw.

Die kleinen Zwerge bekommen bei ihrem Auszug ca. 1 kg ihres bei uns gewohnten Futters mit auf die Reise. Einen Abstammungsnachweis stelle ich für meine Nachzuchten zum Schutz vor Missbrauch nicht mehr aus, da ich Tiere in Zuchten wieder gefunden habe, in die ich nicht verkaufen wollte. Meine Teddys verkaufe ich nur noch in Ausnahmefällen und mit gewissen Auflagen in die Zucht.

Eine Verhandlung der Schutzgebühr (nach unten 😀 ) halten wir für aus verschiedenen Gründen für unangebracht. Diese erfahrt Ihr auf dieser Seite unter der Rubrik „Hobbyzucht“.

Allen Kaninchenkäufern stehen wir gern auch nach der Abgabe weiterhin beratend zur Seite und freuen uns über Nachrichten, die wir auf unserer Rauchwolken-Seite veröffentlichen können.

 

Reservierung

Für eine Reservierung hat der Käufer 5 Tage Zeit, eine Anzahlung in Höhe von 30 Euro zu entrichten, andernfalls wird das Tier wieder frei. Angefragte Tiere können daher auch von anderen Interessenten noch weiter angefragt werden.

Bei Rücktritt von einer Reservierung behalten wir uns vor, die Anzahlung einzubehalten.

Ebenso behalten wir uns vor, bereits reservierte und angezahlte Kaninchen evtl. doch für die eigene Zucht zu behalten. Der angezahlte Betrag wird dann selbstverständlich erstattet.

Gesundheit

Alle Elterntiere werden regelmäßig 2x jährlich geimpft und die Kleinen haben über die Muttermilch daher einen Impfschutz bis zum Alter von 12 Wochen.
Setzen sie sich bitte rechtzeitig mit ihrem Tierarzt in Verbindung, um einen Impfplan für Ihr Kaninchen zu erstellen. Bedenken Sie dabei bitte auch, dass das Impfen den kleinen Organismus belastet und Ihr Tier alt genug und absolut stabil sein muß (Stichwort: Umzugsstress, Stress durch Vergesellschaftung mit anderen Kaninchen etc.).

Die Tiere werden von uns in einem einwandfreien Gesundheitszustand abgegeben und zum Schutze unserer Hobbyzucht nehmen wir keine Kaninchen zurück, die bereits ausgezogen waren.

Hobbyzucht

Da wir eine reine Hobbyzucht betreiben übernehmen wir keine Garantie oder Gewährleistung für evtl. spätere Entwicklungsschäden oder Krankheiten.

Die zu entrichtende Schutzgebühr für unsere Abgabetiere dient dazu, die laufenden Kosten und Anschaffungen zu decken. Bitte unterschätzen Sie neben den Anschaffungskosten nicht die Unterhaltungskosten eines Kaninchens (Heu, Stroh, Einstreu, Futter, Pellets, Tierarzt). Sie dient also ausschließlich dazu, uns die Hobbyzucht weiterhin zu ermöglichen und den Tieren das Leben hier bei uns so angenehm und artgerecht wie möglich zu gestalten und sie bestmöglich zu versorgen.

Wir sparen nicht an unseren Tieren und unserer Haltung.
Unsere Hasenmamis bekommen im Jahr 2-3 Würfe und werden nicht als Zuchtmaschinen ausgenutzt.

Ganz davon abgesehen was uns die Anschaffung der Zuchttiere allein schon an Tankfüllungen gekostet hat (teilweise sind wir 800 km für ein einziges Kaninchen gefahren, um einen stressigen Tiertransport zu umgehen) legen wir sehr viel Wert auf gesunde Ernährung, d.h. hochwertiges Trockenfutter, bestes Heu aus dem Allgäu und täglich reichlich und unterschiedlichste Sorten frisches Gemüse.

Außerdem werden unsere Tiere engmaschig tierärztlich betreut, erhalten regelmäßige Impfungen sowie routinemäßige Gesundheitschecks. Dass ein Kaninchen krank wird oder eine Häsin unglücklicherweise einen Kaiserschnitt benötigt, kommt leider auch mal vor.
Ebenso der Ausfall von ganzen oder teilweisen Würfen in kälteren Monaten.

Zudem fallen ständig Erweiterungen und Instandhaltungen unserer Ställe und Ausläufe an, denn die Häschen sollen es bei uns gut haben, artgerecht leben und sich wohl fühlen.

Viel Freilauf und große Ställe bedeutet für die Tiere weniger Stress, mehr Bewegung und ein angenehmeres Leben. Für uns heißt es weniger Kaninchen auf ähnlich großer Fläche, auf der bei vielen anderen Züchtern doppelt so viele Tiere gehalten werden. Daher bekommen wir dementsprechend auch weniger, aber dafür sehr glücklichen Nachwuchs 😛 .

 

Schreibe einen Kommentar