Der Storch war da

Storch …und kreist scheinbar auch schon länger über unserem Haus und Garten.
Heimlich, still und leise hat Bushido offensichtlich doch Arista gedeckt. Plötzlich fängt sie am Donnerstag Abend an sich nackig zu machen und ihr Fell im ganzen Innenfreilauf zu verteilen – verfolgt von Kastrat Milow, den ich dann sofort von ihr getrennt habe, damit sie ihre Ruhe findet.
Schnell alles Fell zusammen gesammelt, das Nest war schon in einer Ecke gebaut, alles in eine Wurfkiste umgelagert und am nächsten Morgen waren da 4 proppere gesunde Babys.
So einfach kann es manchmal gehen.

Leider hat der Storch auch ein Kleines von Coca Cola wieder mitgenommen. Heute morgen lag es tot in der Wurfkiste. Es war wohl doch zu klein und der Welt leider nicht gewachsen. Coca Cola war ganz durch den Wind und schleppte Stroh von einer Ecke in die andere, die arme Maus, aber es war leider nichts mehr zu machen.
Nächste Woche hoffen wir auf einen Wurf von Kenia, wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar